Erstverschlimmerung bei der Probiotika-Einnahme

Erstverschlimmerung bei der Probiotika-Einnahme

Du fühlst dich durch die Einnahme von Probiotika unwohl? In seltenen Fällen kann es bei der Einnahme von Probiotika zu einer Erstverschlimmerung kommen. Dies ist jedoch nichts Negatives. Bei einer Erstverschlimmerung verstärken sich für eine kurze Zeit bestehende Symptome oder neue Symptome treten auf, bevor es zu einer Verbesserung des Gesundheitszustandes kommt. Die Ursache für eine Erstverschlimmerung ist häufig, dass die körpereigene Entgiftung gefördert wird und nun große Mengen an Stoffwechselabbauprodukten entstehen. Dies beansprucht den Organismus und führt zu einer Erstverschlimmerung.
Im folgenden Beitrag erfährst du mehr über die Erstverschlimmerung und ihre Symptome, ihren Kontext mit der Haut, wie lange sie dauern könnte sowie über die Verhinderung einer Erstverschlimmerung durch Probiotika.

 

Symptome einer Probiotika Erstverschlimmerung

 

Symptome, die bei einer Erstverschlimmerung durch Probiotika auftreten können, sind:
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Verstopfungen
Nach einigen Tagen oder Wochen sollten diese Symptome jedoch wieder abklingen und verschwinden. Hierbei ist es wichtig, dass du die Symptome genau beobachtest und darauf achtest, ob es eventuell externe Faktoren gibt, die für das Unwohlsein eine Rolle spielen.
Wir empfehlen hier beispielsweise, ein Symptom- Tagebuch zu führen und genau aufzuschreiben, was für Symptome seit der Einnahme der Probiotika neu entstanden sind. Dadurch siehst du über einen längeren Zeitraum, wie sich die Symptome verhalten, wodurch sie getriggert werden und ob sie sich verbessern.
Erstverschlimmerung im Kontext mit der Haut
Die Haut ist oftmals ein Punkt, wo eine Erstverschlimmerung durch die Einnahme von Probiotika möglicherweise sichtbar ist. Vielleicht hast du schon einmal gehört, dass die Haut der Spiegel des Darms ist. So ist es hier auch! Falls es zu einer Erstverschlimmerung kommt, kann es sein, dass deine Haut dies widerspiegelt.
Wenn du mehr über die Verbindung von Haut und Darm wissen möchtest, schau doch bei unserem “Die Darm-Haut-Achse” Beitrag vorbei.

 

Dauer einer Probiotika Erstverschlimmerung

 

Die Symptome halten meist nicht länger als wenige Tage oder Wochen an. Danach sollten sie sich wieder gelegt haben. Die Darmflora hat sich durch die probiotischen Stämme reguliert und es herrscht nun das gewünschte Gleichgewicht der verschiedenen Bakterienstämme innerhalb der Darmflora.
Falls die Symptome länger als zwei Wochen anhalten, empfehlen wir, die Dosis zu verringern. Wenn du die kleine Menge der Dosis gut verträgst, kannst du dich wieder auf die empfohlene Dosierung nach und nach steigern. Öffne ganz einfach die Kapsel und füge die Hälfte in ein Glas Wasser ein und trinke dieses zügig.
Wenn nach Wochen und der Verringerung der Dosis immer noch Symptome vorhanden sind, handelt es sich nicht mehr um eine Erstverschlimmerung, sondern eine Unverträglichkeit des eingenommenen Produkts. Wir raten, das Produkt nicht mehr weiter einzunehmen.

 

Qualitätsunterschiede bei Probiotika

 

Es ist wichtig sich bewusst zu machen, dass wenn über Probiotika gesprochen wird, nicht jedes Probiotikum gleich ist. Jeder Hersteller bringt seine eigene Formel mit bestimmten verschiedenen Bakterienstämmen auf den Markt. Jeder Bakterienstamm hat seine individuellen Eigenschaften und Wirkungen und durch Kombination mit anderen Bakterienstämmen kommt es wiederum zu neuen Eigenschaften. Dies bedeutet, dass jedes Probiotika Produkt unterschiedlich ist.
Dailybacs benutzt 11 Bakterienstämme mit insgesamt 60 Mrd. KBEs (=koloniebildende Einheiten). Zusätzlich werden unsere Produkte in der EU produziert. Besonders von Vorteil ist, dass bei uns alle Bakterienstämme, und nicht nur die Gattung, explizit genannt werden und somit totale Transparenz herrscht, was in unseren Produkten enthalten ist.

mybacs® ENTDECKEN

 

Wenn du Fragen hast, oder genauere Beratung benötigst, kannst du dich jederzeit an unseren Kundenservice unter support@mybacs.com wenden und dich dort mit unserem Gründer und Arzt Dr. Adrian Weingart austauschen. Wir helfen dir jederzeit gerne weiter.

Zurück zum Blog